Interessengemeinschaft gestohlene Kinder der DDR

Betroffene von Zwangsadoptionen und Säuglingstod / Kindestod der ehemaligen DDR suchen Ihre Kinder

Hier der Gesetzestext zur heutigen Gesetzesänderung im Adoptionsvermittlungsgesetz. Die Grundlage für diese Gesetzesänderung war auch unsere Petition und aufgrund der wegen dieser Petition stattgefundenen Expertenanhörung im Sommer 2018 im Deutschen Bundestag, in der die anwesenden Wissenschaftler des ZZF (Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam) erläutert haben, dass die wissenschaftliche Aufarbeitung und damit auch die Feststellung der Dimensionen, nur mit Zugang zu den Adoptionsunterlagen möglich ist. Ab jetzt kann geforscht und geklärt werden ohne das die Adoptionsstellen "mauern" können. Wir werden die Beteiligung der grössten unabhängigen Opfergemeinschaft für Betroffene von Zwangsadoption in der ehemaligen DDR (IGgKDDR) beim Ostbeauftragten und bei den politisch Verantwortlichen in Berlin einfordern.

aktuelle News zur Petition

Feed

18.06.2019, 09:03

Deutscher Bundestag Drucksache 19/[…] 19. Wahlperiode 18.06.2019

Regierungsfraktionen beantragen umfassende Maßnahmen zur Aufarbeitung von DDR Unrecht bei Zwangsadoption / und ungeklärten Säuglingstod/Kindstod - siehe hierzu auch die aktuellen Informationen auf der...   mehr


16.06.2019, 09:07

Gesetzesvorlage des Bundeslandes Sachsen - Einsichtnahme in die Adoptionsunterlagen bei Zwangsadoption

Mit der Gesetzesvorlage des Bundeslandes Sachsen, nämlich der Vorlage des Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch Drs-Nr:269/19 Datum 04.06.2019 Drs-Typ:...   mehr


21.01.2019, 15:42

Fragen zum Thema "Petition Zwangsadoption und Säuglingstod" beantwortet von Marian Wendt, MdB und Ausschussvorsitzender im Deutschen Bundestag

In einem umfassenden Interview der Redaktion "Zeit" des ZDF, beantwortet der Ausschussvorsitzende des Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages Fragen rund um dieses brisante und komplexe Thema. Wie kam es...   mehr


04.01.2019, 23:13

Union will Aufarbeitung unterstützen

https://www.evangelisch.de/inhalte/152200/11-09-2018/union-will-aufklaerung-von-ddr-zwangsadoptionen-angehen   mehr


11.09.2018, 19:12

DDR-Zwangsadoptionen: Aufarbeitung statt Aktionismus

Karl-Heinz Brunner, Stellv. Sprecher der Arbeitsgruppe Recht und Verbraucherschutz: Das von der Union vorgelegte Eckpunktepapier zum Thema „Zwangsadoptionen in der DDR“ hinkt der Zeit hinterher und zeugt von...   mehr


ältere >>



E-Mail
Anruf
Karte
Infos